Cases

Kraftwerk versus Moses Pelham „Metall auf Metall“
Bundesgerichtshof (Beschluss v. 01.06.2017, Az.: I ZR 115/16)
Eingriff in das ausschließliche Recht des Tonträgerherstellers zur Vervielfältigung seines Tonträgers;  Urheberechtlicher Schutz der zur Festlegung der Tonfolge auf dem Tonträger erforderlichen wirtschaftlichen, organisatorischen und technischen Leistung; Entnahme kleinster Tonfetzen von dessen Tonträger und Übertragung auf einen anderen; Ausschnittweise ungenehmigte Vervielfältigung oder Verbreitung der auf einem Tonträger aufgezeichneten Tonaufnahmen; Übernahme von zwei Takten einer Rhythmussequenz im Wege des Sampling.

Die unendliche Geschichte von „Metall auf Metall“: Sampling vor dem Europäischen Gerichtshof

 

Kommentar von Dr. Till Kreutzer (ca. 5min):

„Metall auf Metall“: Wann ist Sampling erlaubt?

Wann ist Sampling jetzt erlaubt? https://irights.info/artikel/sampling-was-ist-jetzt-erlaubt/27665

Publiée par iRights.info sur Vendredi 8 juillet 2016

Mehr unter:

https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bgh-azizr11516-eugh-vorlage-sampling-ton-fetzen-sekunden-original-uebernehmen/2/

Vollständiges Urteil unter:

https://www.jurion.de/urteile/bgh/2017-06-01/i-zr-115_16/