OER – Open Educational Resources

Du möchtest dich über offene Lizenzen und freie Lizenzen informieren und wissen, worauf bei der Erstellung eigener Lehr- oder Lernmaterialien rechtlich zu achten ist?

OER will Inhalte zugänglich machen, fließen lassen und die Mauern des Urheberrechtes überwinden.

Die HOOU verfolgt entsprechend ihrer Leitideen Openness als Leitgedanken. Dieses gilt besonders für den offenen Zugang und die freie Verwertung von Bildungsmaterialien, die im Rahmen der HOOU erstellt und verwendet werden. Das Ziel der HOOU ist es langfristig, möglichst viele Bildungsmaterialien in Form von Open Educational Resources (OER) im Sinne der Definition der Unesco (2015) zur Verfügung zu stellen:

„Open Educational Resources“ (OERs) are any type of educational materials that are in the public domain or introduced with an open license. The nature of these open materials means that anyone can legally and freely copy, use, adapt and re-share them. OERs range from textbooks to curricula, syllabi, lecture notes, assignments, tests, projects, audio, video and animation.“ (Quelle: UNESCO, 2015)

Daher werden im Kontext der HOOU solche Materialien als „OER“ deklariert, die in die folgenden Lizenzierungstypen als offene Bildungsmaterialien eingeordnet werden können:

  • CC 0: Public Domain (öffentliches Gemeingut)
  • CC BY: Namensnennung
  • CC BY SA: Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Als „Offene Bildungsmaterialien der HOOU“ werden die Materialien bezeichnet, die in die folgend aufgelisteten Lizenzierungstypen fallen:

  • CC BY NC: Namensnennung – Nicht Kommerziell
  • CC BY NC SA: Namensnennung – Nicht Kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Diese Materialien erfüllen die Anforderung des Remixens und Teilens, welche die HOOU-Projektteilnehmenden als Mindestanforderung an freie, digitale Bildungsmaterialien setzen. Diese Form der Materialien, die hier als „Offene Bildungsmaterialien der HOOU“ bezeichnet werden, repräsentieren eine derzeit geführte Diskussion, inwiefern aus öffentlichen Mitteln finanzierte Bildungsmedien nicht konsequent auch unter die Bedingung einer nicht kommerziellen Nutzung im Sinne eines größeren Gemeinwohlgedankens gestellt werden sollten und somit auch eine „echte“ OER sein können. Daher wird in der HOOU mit Verweis auf den bildungspolitischen und sozialen Zielanspruch der HOOU, aus staatlichen Mitteln frei zugängliche offene Bildung in formalen Bildungskontexten wie für die interessierte Öffentlichkeit zu produzieren und zugänglich zu machen, hier zwar vorerst weiterhin der UNESCO-Definition für OER gefolgt, doch konsequent auch die deutsche Bezeichnung „Offene Bildungsmaterialien der HOOU“ für Materialien herangezogen, die eine kommerzielle Nutzung ausschließen.

Materialien mit anderen Lizenzierungen, die im Rahmen der Projekte in der Vorprojektphase entstanden sind, werden als „Bildungsmaterialien der HOOU“ bezeichnet und ebenso über die HOOU-Plattform verfügbar gemacht.

In den folgenden beiden Videos (Dauer: 5:50min, Sandra Schön & Martin Ebner, CC-BY-Lizenz und Dauer: 5:45min, RUBel Ruhr-Universität Bochum, CC-BY-SA-Lizenz) werden die Systematik und die Möglichkeiten der CC-Lizenzierung mit ein paar Beispielen sehr anschaulich erläutert.

Zur Vertiefung: Was ist „OER“?

UHH> HOOU@UHH> Infobereich> Was ist „OER“?

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Lizenzspektrum DE quer von Napa ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Mehr unter:

https://www.hoou.uni-hamburg.de/information/was-ist-oer.html

„OERientation“

Um OER „zu leben“, möchten wir unnötige Doppelschöpfungen vermeiden und auf ein hervorragendes Lernangebot im Rahmen der HOOU verweisen:

„OERientation“ ist ein Projekt der TUHH und dein Kompass auf dem Weg zum offenen Bildungsmaterial: Sabrina Maaß von der TUHH hat mit dem Herausgeber Prof. Dr. Sönke Knutzen einen multimedialen Fahrplan durch Dschungel der Open Educational Ressources geschaffen.

Viel Spaß und Freude bei der Reise!

https://www.hoou.de/projects/oerientation/preview  

https://oerientation.rz.tuhh.de/

 

Tools & Links:

Metasuchmaschine für freie Inhalte:

http://search.creativecommons.org

Datenbank für offene Inhalte:

https://oerientation.rz.tuhh.de/Inhalt/Grundlagen/OpenEducationalResources/oer-datenbank.html

Creative Commons Mixer:

http://ccmixer.edu-sharing.org

Lizenzhinweisgenerator:

https://lizenzhinweisgenerator.de/

Fantastisches OER-Kartenspiel „Butter bei die Fische“:

https://oerientation.rz.tuhh.de/Inhalt/butter-bei-die-fische.html

OER-Contentbuffet:

https://oer-contentbuffet.info/edu-sharing/components/oer

JOINTLY-BROSCHÜRE #1 OER richtig verwenden – Kombinieren, Bearbeiten, Remixen

https://oer-contentbuffet.info/edu-sharing/components/render/3b93f41b-f059-47a4-9193-fce2b7ad45da 

Open Content – Ein Praxisleitfaden zu Creative-Commons-Lizenzen von Dr. Till Kreutzer

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cd/Open_Content_-_Ein_Praxisleitfaden_zur_Nutzung_von_Creative-Commons-Lizenzen.pdf

OER-Atlas 2017:

https://open-educational-resources.de/wp-content/uploads/20171123-OER-Atlas-Screen.pdf