Hacks & Tools – Was ist das überhaupt?

Auf der Veranstaltung Hacks & Tools werden OER-Begeisterte gemeinsam und auf Basis offener, freier Daten, Tools und Inhalte eine Idee oder einen Prototypen (weiter-)entwickeln.
Kleinere Ideen können während der Veranstaltung fertiggestellt werden. Umfangreichere Projekte haben die Möglichkeit eine Förderung durch die Hamburg Open Online University (HOOU) an der HAW zu erhalten, um diese Idee bis zum 31.12.2020 umzusetzen.
Sowohl bestehende Teams als auch Menschen, die Gleichgesinnte suchen, können  an ihren OERs arbeiten und diese mit neuen Impulsen oder innovativen Tools und mit Unterstützung ausgewiesener Experten weiter entwickeln.

„…meets #OERcamp“ – Wer trifft hier wen?

Das OERcamp ist das Treffen der Praktiker*innen zu digitalen und offenen Lehr-Lern-Materialien im deutschsprachigen Raum. Das dahinter stehende Team veranstaltet regelmäßig entsprechende Barcamps an wechselnden Orten in ganz Deutschland. Zudem organisiert jenes Team auch die OERcamp-Werkstatt.  Dies ist ein neuartiges Format, das die Arbeit an eigenen Materialien in den Mittelpunkt stellt.
Alle beteiligten fanden es deshalb nur passend, dass wir uns für Hacks & Tools zusammentun und unserer Kompetenzen bündeln, so entstand Hacks & Tools meets #OERcamp. Für Dich bedeutet das noch mehr Expertise und ein noch erfahreneres Team.

Was findet wann und wo statt?

Beim Kick-Off vom 21.02 bis zum 23.02.2020 am Campus Finkenau der HAW Hamburg finden sich Teams zur Erstellung von OER, es werden erste Ideen weitergedacht und Prototypen entwickelt, Tools kennengelernt und Wissen ausgetauscht. Näheres und aktuelle Updates zum Programm gibt es auf diesen Seiten.

Wo und wann kann ich mich anmelden?

Die Anmeldung ist offen. Hier kannst du dich für unsere Veranstaltung registrieren.

OER – Was ist das eigentlich?

OER steht für Open Educational Resources. Das sind freie und offene Lernmaterialien, die unter einer offenen Lizenz, z.B. einer Creative Commons-Lizenz, stehen und somit von allen frei genutzt, verändert und wieder veröffentlicht werden können. Die Materialien können alle möglichen Formen annehmen: Videos, Podcasts, Blogs, Games, Apps, Software usw. Wenn du mehr über OER wissen möchtest, sieh dich doch z.B. auf der Webseite https://www.hoou.de um.

Wer darf beim Hacks & Tools meets #OERcamp mitmachen?

Mitmachen dürfen alle Menschen, die an offener Bildung interessiert sind, unabhängig von persönlichen, fachlichen oder beruflichen Voraussetzungen.
Du kannst z.B. mitmachen, wenn du

  • Bereits Material hast, das du mit einem didaktischen Rahmen versehen und als OER umsetzen willst (Bilder, Videos, Musikstücke, Lernangebote etc.)
  • Erfahren bist im Umgang mit digitalen Tools und andere unterstützen willst
  • eine Idee für ein Lernangebot hast
  • ein bestimmtes Thema deinen Mitmenschen nahebringen möchtest
  • Lust hast, etwas auszuprobieren, ohne dass du weißt, was dabei herauskommt

Darf ich auch mitmachen, wenn ich nicht zur HAW gehöre?

Ja, klar!

Kann ich auch mit einem bereits begonnenen Projekt mitmachen?

Hacks & Tools bietet auch den Raum für bestehende Teams, an ihren OER zu arbeiten und diese durch neue Impulse in kreativer Atmosphäre weiterzuentwickeln. Ebenso schafft die Veranstaltung einen Rahmen für die Weiterentwicklung und Fertigstellung von Projekten, die bisher über den Ideen-Status nicht hinausgekommen sind.

Was sollte ich zum Kick-Off mitbringen?

„Bring Your own device!“: bringe doch gerne Dein eigenes Laptop oder sonstiges mobiles Gerät mit, einen Vorrat an Rechnern haben wir nicht vor Ort.

Wenn du zudem z.B. schon Materialien hast, die du verarbeiten möchtest, eine konkrete Projektidee oder sogar bereits vorhandene Prototypen, sind diese sehr willkommen.

Wie ist der konkrete Ablauf des Kick-Off?

Freitag
13:00 UhrEnde des OERcamp Classic im betahaus
14:00 UhrOffenes Ankommen im Forum Finkenau
15:00 UhrStartschuss Hacks & Tools im Forum Finkenau
Im AnschlussAbendprogramm
Samstag
8.15 UhrOffenes Ankommen
9.00 UhrGemeinsamer Start im Plenum
Ab 9.15 Uhr

10:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr
Arbeit an den Ideen

Unterstützung durch unsere Coaches:
Sessions + Hörsaal + Sprechstunde
18.00 UhrAbendessen
Open End und Get Together
Sonntag
8.15 UhrOffenes Ankommen
9.00 UhrGemeinsamer Start im Plenum
9.15 – 11:00 UhrFeinschliff der Ideen 
Vorbereitung des Ideen-Pitch
11.15 – 12.30 UhrIdeenpitch Teil 1
13.30 -14:30 UhrIdeenpitch Teil 2
14.30 UhrJuryentscheidung und gemeinsamer Abschluss

Welche Unterstützung und welche Ressourcen stehen mir außer der Förderung zur Umsetzung meines Projekts zur Verfügung?

Auf dem Hacks&Tools sind Expert*innen zu unterschiedlichen Schwerpunkten aus der Open-Education-Bewegung anwesend, die deine Fragen zu Konzeption, Produktion und Umsetzung von offenen Bildungsmaterialien beantworten.

Kann ich mich jetzt schon mit möglichen Projektpartner*innen vernetzen?

In der HOOU Community haben sich erste Interessenteams gebildet, denen du sehr gerne beitreten kannst. Du findest sie unter: https://www.hoou.de/discover?types=team

Wie hoch ist die mögliche Förderung?

Es können je bis zu drei Projekte in drei Kategorien gefördert werden:
20.000 €
10.000 €
5.000 €

Je nach Projektlage kann die Jury dem Präsidium der HAW Hamburg Sonderförderungen in Höhe von bis zu 10.000 € empfehlen.

Was sind die Voraussetzungen für eine Förderung?

Deine OER sollte eine offene Lernressource sein, die jegliche Form annehmen kann. „Offen“ bedeutet hier, dass sie unter einer Creative -Commons-Lizenz veröffentlicht wird, die eine  Wiederveröffentlichung und ggf. auch Veränderung möglich macht. Zudem sollten offene Formate, Daten und Technologien verwendet und die Rohdaten auch offen zur Weiternutzung zur Verfügung gestellt werden.

Wie läuft die Auswahl der zu fördernden Projekte ab?

Am Ende von Hacks & Tools, d.h. am späten Sonntagnachmittag werden sich die Projekte dem Publikum und einer Fachjury stellen. Diese wird alle eingereichten Projekte begutachten und zur Förderung empfehlen.
Um das Projekt gut und realistisch zu planen, stellen wir vom Team HOOU@HAW die Meilenstein- und Finanzplanung im Anschluss gemeinsam auf.
Das Präsidium der HAW trifft dann die Förderentscheidung.

Die genauen Förderkriterien und –bedingungen sind hier einsehbar.

Wo findet das Hacks & Tools meets #OERcamp statt?

Die Finkenau beherbergt neben anderen Einrichtungen die Fakultät Design, Medien und Information der. Hier haben Studierende aus Design, Medientechnik, Informationswissenschaften und Journalismus ihr Zuhause.
Die Adresse lautet:

HAW Hamburg
Fakultät Design, Medien und Information
Finkenau 35
22081 Hamburg

Eine Anfahrtsbeschreibung findest du hier: https://www.haw-hamburg.de/fileadmin/user_upload/DMI-I/Anfahrtsbeschreibung_Finkenau.pdf
Einen Lageplan findest du hier: https://www.haw-hamburg.de/fileadmin/user_upload/Presse_und_Kommunikation/HAW/PDF/Campus_Armgartstrasse_Finkenau.pdf

Ist der Tagungsort barrierefrei?

Das Forum Finkenau und der Altbau sind barrierearm gestaltet, Aufzüge auf allen Ebenen und behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.  Bitte kontaktiere uns wenn du dazu noch konkrete Fragen hast.

Was kostet die Teilnahme am Hacks & Tools meets #OERcamp?

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Welche Sprache wird beim Hacks & Tools meets #OERcamp gesprochen?

Das Programm des Hacks & Tools findet auf Deutsch statt. Innerhalb eures Teams könnt ihr aber gerne eine beliebige Sprache wählen.

Wie kann ich zum Hacks & Tools meets #OERcamp Team Kontakt aufnehmen?

Schreibe uns am besten eine E-Mail an team_hoou@haw-hamburg.de
Wir melden uns dann schnellstmöglich zurück

Wie lautet der Hashtag zum Hacks & Tools meets #OERcamp?

#hoouityourself

Menü schließen